Fördermittel für die Sanierung Ihrer Immobilie

Übersicht der Förderungen von Sanierungsmaßnahmen

Sie möchten Ihr Haus sanieren, aber die Kosten scheinen unbezahlbar zu sein? Keine Sorge, es gibt eine Vielzahl von Fördermitteln, die Ihnen dabei helfen können, die Kosten zu senken. In diesem Beitrag geben wir Ihnen eine Übersicht über die verschiedenen Fördermöglichkeiten, die es gibt.

1. Einzelmaßnahmen

Wenn Sie nur eine oder mehrere Einzelmaßnahmen durchführen möchten, gibt es Förderungen, die nur bei Sanierungen gelten. Beispielsweise können Sie bis zu 20% Förderung bei Dämmmaßnahmen wie Fenstertausch, Haustürtausch, Fassadendämmung, Dachdämmung, Gaube, Anbau, etc. erhalten. Bei einem Heizungstausch können Sie bis zu 70% Förderung erhalten.

2. Effizienzhaus (Neubau/Sanierung)

Wenn Sie mehrere Sanierungsmaßnahmen auf einmal durchführen möchten, bietet sich die Möglichkeit eines Effizienzhauses an. Hierbei verbinden Sie energetische Maßnahmen mit der Sanierung Ihres Hauses und profitieren von günstigen Krediten und attraktiven Förderungen. Diese Option bietet sich besonders an, wenn mehrere Maßnahmen auf einmal anstehen. Auch beim Neubau eines nachhaltigen Eigenheims gibt es die Möglichkeit, von Förderungen für Effizienzhäuser zu profitieren.

3. Sanierungsfahrplan

Eine weitere Möglichkeit, von Fördermitteln zu profitieren, ist der Sanierungsfahrplan. Hierbei wird die energetische Qualität Ihres Gebäudes bewertet und Sanierungsvarianten entwickelt. Das Honorar für die Erstellung des Sanierungsfahrplans wird bis zu 80% gefördert und es gibt sogar einen Bonus von 5% Förderung, wenn Sie den Fahrplan umsetzen.

Nutzen Sie jetzt die Chance auf attraktive Förderungen und lassen Sie sich von uns beraten. Wir helfen Ihnen dabei, die besten Fördermöglichkeiten für Ihr Projekt zu finden und die maximale Förderung zu beantragen. Buchen Sie noch heute Ihre persönliche Energieberatung bei uns und starten Sie Ihr Projekt mit optimalen Voraussetzungen.